HD 450 - Erfahrungsbericht - Dr. Firla

Icmedical Firla Bild

Ein wertender Erfahrungsbericht über den Einsatz des innovativen Reinigungs- und Desinfektionsgerätes HD 450 Injection von IC Medical

Effiziente maschinelle Reinigung und Desinfektion von medizinischen Instrumenten

Autor:
Dr. Markus Th. Firla

Nein, hier kommt keine Abhandlung über das Für- und Wider einer maschinellen Aufbereitung von medizinischen Instrumenten, da RKI- bzw. KRINKO-Richtlinien-gemäß betrachtet ungünstige Hohlräume beinhaltend. Vielmehr soll dieser Bericht eine Hilfestellung bei der praxisgerechten Auswahl eines für solche Zwecke bedingungslos geeigneten Reinigungs- und Desinfektionsgerätes (RDG) geben.


Ausstattung und Eigenschaften

Die – nach Ansicht des Autors – herausragenden Eigenschaften des hier beschrieben RDGs sind die überaus vorteilhafte Nutzerfreundlichkeit und einfache Bedienungsmöglichkeit.
Da es nur ein Prozessprogramm gibt, welches während des Ablaufes der Reinigungs- und Desinfektionsleistung im auch der Gerätebedienung zugedachten Touch-Feld visuell verfolgt werden kann, treten bei dem Einsatz des Gerätes keinerlei Schwierigkeiten auf. Auf eine komplexe, und daher auch für den Alltagsbetrieb komplizierte Programmierung unterschiedlicher Aufbereitungsvarianten wurde seitens IC Medical bewusst verzichtet.
Als besonders vorteilhaft und nützlich sind die vom Hersteller innovativ entwickelten – und von diesem patentierten – Universaladapter zum Durchspülen hohlkörperbeeinhaltender Instrumente.

Dokumentation

Hier bleiben sozusagen keine Fragen offen: Das digital erfasste Chargenprotokoll kann – mit Hilfe des im Gerätepreis und Lieferumfang bereits enthaltenen, speziell angefertigten USB-Sticks – auch als DIN A4-Version ausgedruckt werden. Neben allen offiziell geforderten Chargencharakteristika gibt das Protokoll nicht nur einen genauen qualitativen und zeitlichen Verlauf der einzelnen Arbeitsschritte wieder. Es beinhaltet darüber hinaus Angaben über die chemisch-physikalische Wasserbeschaffenheit (Mikro-Siemens-Wert) und die Güte der mit feuchter Hitze erfolgten Desinfektionsleistung (A0-Wert)!
Nachweisbare Fakten, die sich bei der nichtanlassbezogenen Besichtigung durch das Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg am 21. April dieses Jahres im Rahmen der Praxisprüfung des Autors hinsichtlich Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPGBetreibV) sowie § 26 Medizinproduktegesetz (MPG) als durchaus nützlich erwiesen.

Programme, Laufzeiten, Verbrauch

Auch hier zeichnet sich das betrachtete RDG im Vergleich mit seinen Mitbewerbern – man ist versucht zu sagen – unschlagbar aus: Pro Aufbereitungsprozess werden nur ca. 12Litern Wasser benötigt.
Kann sichergestellt werden, dass die Wasserhärte unter 21°dH liegt, dann ist für die korrekte RD-Funktion des Gerätes auch keine gesonderte Vorbehandlung des dem Gerät zugeführten Wassers notwendig. Die Zugabe eines Oxides-Thermotabs in die Türklappe des RGDs für einen Aufbereitungsgang ist ausreichend.

Validierung

Auch unter diesen Gesichtspunkten gibt es nur Positives zu berichten: Das uneingeschränkt validierbare HD 450 Injection löst – nach den eigenen Erfahrungen des Autors – nur Kosten von ca. 750 EUR für die Erstvalidierung aus (Anm. IC Medical: Kosten erfragen Sie bitte direkt beim jeweiligen Validierungsunternehmen). Die Preise für die Revalidierung liegen nach Angaben der oben genannten Studie bei ungefähr 500 EUR.
Besonders erfreulich ist, dass hinsichtlich der Wartung des RDGs seitens IC Medical keine definitiven, automatisch vorgegebenen Arbeitszyklus-Zahlen vorgeschrieben werden. Als generell zu beachtende Wartungsarbeiten sind lediglich (Geräte-arbeits-)jährlich der Spülarm und der Filter im Gerätesumpf  auszutauschen

Fazit

Das HD 450 Injection von IC Medical stellt nach den damit gemachten Erfahrungen des Autors ein in jeder Hinsicht unübertroffen vorteilhaftes Reinigungs- und Desinfektionsgerät zur entsprechenden maschinellen Aufbereitung dar: Nicht nur der unschlagbar geringe Anschaffungspreis, dennoch verbunden mit einer wegweisend innovativen Gerätefunktionsfähigkeit zur einwandfreien RKI-konformen Hygienewirksamkeit auf sämtliche zahnärztliche Instrumente – inklusive Ultraschallansätze und Hand- und Winkelstücke–, die erfreulich einfache Bedienerfreundlichkeit machen  es zu einem Top-Kandidaten für die zeit- und vorgabengerechte hygienetechnische Ausstattung. Sondern auch die zu anderen Geräten dieser Art relativ geringen Kosten für die Erst- und Folgevalidierungen in Verbindung mit einer sehr zuverlässigen, recht störungsunanfälligen Funktionstüchtigkeit lassen das HD 450 Injection uneingeschränkt empfehlen!

 

 

dqs qualitätsmanagement iso13485 de
bestof Hardware 2012DCS FO2011 Silver

Aktuelles

HD 450 - Praxisbericht - Hautarztpraxis Dr. med. Claus Jung

Als Hygienebeauftragte der Hautarztpraxis Dr. med. Claus Jung in Germering ist Michaela Hirn...

Hallo Zukunft!

Wir haben unseren Thermodesinfektoren das Zicken abgewöhnt!  

HD 450 - Erfahrungsbericht - Dr. Firla

Ein wertender Erfahrungsbericht über den Einsatz des innovativen Reinigungs- und...

HD450 Referenzen - Dirk H. Zipprich

"Erst war ich skeptisch, aber im täglichen Ablauf hat sich das mehr als bewährt." - Dirk H....

HD450 Produktvideo

Unser Produktvideo stellt Ihnen die Thermodesinfektoren der HD 450 Serie verständlich und...

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben, mit Informationen über aktuelle Produktneuheiten, Produkt-Updates, interessanten Angeboten, Veranstaltungen uvm.

Dieser Newsletter ist unverbindlich, kostenlos und jederzeit widerrufbar. Allgemeine Informationen zum Datenschutz.