"Es war von Anfang an eine große Arbeitserleichterung." - Dr. med. dent. Christine Huber, Zahnärztin

Zur Person

Zahnärztin Dr. med. dent. Christine Huber ist seit 2004 mit ihrer in der Kölner Südstadt gelegenen Praxis niedergelassen. Ihr Behandlungsschwerpunkt ist die Endodontologie, ergänzend zum Prophylaxespektrum. Mit dem Thermodesinfektor arbeitet hauptsächlich ihre Mitarbeiterin Jenny Lauer (ZMF).

Frau Dr. med. dent. Huber, Frau Lauer, welche Anforderungen mit Blick auf den Thermodesinfektor waren in Ihrer Praxis von Bedeutung?

Wir verfügen über einen eher kleinen Hygieneraum, insofern sollte das RDG kompakt sein. Und wir haben konkret darauf gewartet, dass ein überzeugendes Gerät ohne raumgreifende Reinigungschemie angeboten wird. Wegen dieser beiden Anforderungen haben beim HD 450 Injection PRO vor allem die ThermoTabs den Ausschlag gegeben, neben dem guten Preis-/Leistungsverhältnis natürlich. Seit August 2017 arbeiten wir damit.

Wie war die Umstellung?

Es war von Anfang an eine große Arbeitserleichterung. Alle Instrumente, die am Patienten in Einsatz sind – chirurgische und Übertragungsinstrumente, Endonadeln etc. – muss man nun nicht mehr zeitaufwendig im Wannensystem reinigen und desinfizieren. Es kommt momentan nicht an jedem Tag zu einer kompletten Charge. Wenn aber der Bedarf durch mehr Chirurgie oder Implantologie ansteigt, sehen wir uns gut gerüstet, ohne, dass das die Arbeitsabläufe beeinträchtigen würde.

Wir haben enorm viel an Arbeitssicherheit gewonnen. Möglicherweise war die Prozessdauer von früher 100 Minuten manchmal schwierig. Aber seit dem Software-Update bei der letzten Jährlichen Wartung ist auch dieser Punkt gelöst.

Gab es Umstellungsschwierigkeiten?

Es gab Anfangsschwierigkeiten, die der Kundendienst von IC Medical sofort behoben hat. Die Prozesschemie mit den ThermoTabs hat uns total begeistert. Sie sind für jeden sehr einfach zu handhaben. Kürzlich hatten wir die jährliche Gerätewartung. Dabei haben wir die neue Gerätesoftware erhalten, die den Reinigungsprozess noch mal um eine halbe Stunde verkürzt.

Verursacht hartes Wasser in Ihrer Praxis gelegentlich Probleme?

Dank einer Enthärtungsanlage liegen wir mit einem Härtegrad von max. 7° dH deutlich unter dem Grenzwert. Das war von Anfang an unser Vorteil. Normalerweise kennen wir das in Köln anders.

Frau Dr. med. dent. Huber, was ist für Sie der größte Vorteil des HD 450 Injection PRO in Ihrer Praxis?

Die Zeitersparnis, die er für die Praxisabläufe mit sich bringt. Und wenn ich in seltenen Fällen selbst den Thermodesinfektor bedienen muss, ist das dank des Standardprogramms und des bedienerfreundlichen Displays sehr einfach: Das Gerät sagt mir alles, was zu tun ist.

Herzlichen Dank für das Gespräch!

 

Sie sind zum Thema Instrumentenaufbereitung auf der Suche nach einer Referenzpraxis?

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 07181 7060-70 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
und wir ermöglichen Ihnen eine Kontaktaufnahme mit einer Referenzpraxis in Ihrer Nähe!

Anstehende Messen

Logo
11. bis 12. Oktober 2019
FACHDENTAL Südwest / id infotage dental Stuttgart
Logo
18. bis 19. Oktober 2019
id infotage dental München
Logo
31. Oktober bis 02. November 2019
53. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen-Ohrenärzte

Messe und Veranstaltungsübersicht